Laut aktuellen Medienberichten steht Raiffeisen im Verdacht in Geldwäsche (€ 634,0 Mio.) verwickelt zu sein. Es wurde Anzeige bei der Wirtschafts- und Korruptions-Staatsanwaltschaft erstattet. Wurde ROCO etwa für Geldwäsche verwendet? Warum lässt Raiffeisen € 24,3 Mio. Kredite bei ROCO nach, pumpte vorher bis zu € 53,0 Mio. hinein und verschob über viele Jahre erhebliche Vermögenswerte zwischen ROCO und Raiffeisen-Gesellschaften? Wir bleiben dran!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s