Günther Reibersdorfer (Generaldirektor Raiffeisen) und der Raiffeisen-Anwalt Wolfgang Kleibel hatten Maegdefrau wegen angeblicher Verleumdung angezeigt und dabei in ihrem Schriftsatz versucht, die Justiz mit 61 Lügen (Strafanzeige 61 Lügen) zu täuschen. Das Verfahren gegen Maegdefrau wurde eingestellt (Einstellung Strafverfahren Verleumdung – 16.11.2012). Dies bedeutet, dass alle bisherigen Angaben und Veröffentlichungen von Maegdefrau der Wahrheit entsprechen (Stellungnahme zu Strafanzeige). Raiffeisen versucht mit unglaublichen und wahrheitswidrigen Schutzbehauptungen, von den eigenen Taten abzulenken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s