Erste Anfechtungsforderungen über € 17,0 Millionen, zugunsten von Peter Maegdefrau, liegen bei Raiffeisen am Tisch. Weitere Forderungen befinden sich in Vorbereitung. Dahinter steht die deutsche/europäische Gesetzgebung – das Ende der bisherigen augenscheinlichen Einflussnahme von Raiffeisen auf die österreichische Justiz! Zur Erinnerung: die laut Rechtsexperten im Fall ROCO korrupte österreichische Staatsanwaltschaft verweigert bis heute die Einvernahme von Herr Maegdefrau.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s