Am 14.07.2005 kommt es zu einem Gipfeltreffen bei der Salzburger Landeshauptfrau (LH) Gabi Burgstaller. Wurden hier ein möglicher Salzburger Sumpf und Filz und Verbindungen von Raiffeisen zur Politik sichtbar? Anwesend sind die Raiffeisen-Direktoren Reibersdorfer und Konrad, LH Burgstaller, LH-Stv. Ottmar Raus, der ROCO-Aufsichtsrat und Betriebsrat und ROCO-Eigentümer Maegdefrau. In dieser Runde bestätigt Raiffeisen vor Zeugen, dass die Kreditverträge eingehalten werden (Raiffeisen – Kreditverträge werden eingehalten). Am Vorabend jedoch hat Raiffeisen alle Kredite fällig gestellt (Kreditfälligstellung 13.07.2005). Als Abschluss dieser Gesprächsrunde fordert LH Burgstaller den ROCO-Eigentümer Maegdefrau auf, er solle ROCO nun kostenlos an Raiffeisen abtreten, so wie es Raiffeisen in ultimativer „wenn-dann“ Manier am 09.07.2005 und in den Folgetagen gefordert hat. Das vom anwesenden Schriftführer gefertigte Protokoll wird Maegdefrau bis heute vorenthalten (LH Burgstaller verweigert Protokoll).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s